Kategorie: Slotcar-Modell

Revoslot Mercedes CLK-GTR

Konsequent entwickelt Revoslot das Feld der GT-Wagen vom Ende der 1990er Jahre fort. Nach dem Porsche 911 GT1, der im letzten Herbst erschien, stellte man dort nun den Mercedes CLK-GTR in der Werksausführung aus 1997 in zwei Versionen vor. Mit einem Metallfahrwerk und einer leichten Karosserie versehen deutet die Miniatur schon im Stand ihr hohes Potential an.

Slot-It Nissan GT-R Nismo GT3

Bei Slot-It rücken Nissan-Rennsportwagen immer wieder in den Blickpunkt. Der neue GT-R Nismo GT3 ist bei den Italienern bereits die fünfte Nachbildung eines Wagens dieser Marke. Mit dieser Miniatur stößt Slot-It in eine Lücke im GT3 Angebot, das damit um einen interessanten Wagen bereichert wird. Im Test überzeugte der Nissan durch seine Bauweise und ausgewogene Fahreigenschaften.

Fly Porsche 924 GTP

Seit kurzem ist der 924 GTP bei Fly am Start, wo er in zwei Versionen nach Vorbildern aus Le Mans 1980 erschien. Bei den Spaniern erfuhr das reich detaillierte Modell nun noch nützliche Verbesserungen auf technischer Seite.

Carrera BMW 320 Turbo

Mit dem 320 Turbo erweitert Carrera das Sortiment der Gruppe 5 Wagen erneut. Dabei griff man sich diesmal ein sehr spezielles Modell heraus, das in der DRM ab 1979 startete. „Flachbau“ lautet die Zusatzbezeichnung im Katalog, die zur Unterscheidung gegenüber dem gängigeren und höheren BMW 320 Gruppe 5 dienen soll, der seit 1976 in vielen Versionen verbreitet war. Schnitzer entwickelte den Wagen, um den Zakspeed Capri Turbo Paroli zu bieten, nicht ohne Erfolg.

Scalextric Jaguar XJS

Tourenwagen aus den 1970er und den 1980er Jahren werden für Scalextric verstärkt zu einem Thema. Dabei passt der Jaguar XJS, der ab 1982 erfolgreich in der Tourenwagen-EM rannte, natürlich perfekt ins Portfolio der Briten. Die zeigen durch viele Neuheiten in 2021 ein starkes Engagement.

Le Mans Miniatures Bugatti T59

Bereits vier Versionen präsentierte Le Mans Miniatures seit Anfang dieses Jahres vom Bugatti T59. Es handelt sich um ein Handarbeitsmodell für Liebhaber. Sein Akzent liegt auf der authentischen Gestaltung in 1:32. In dem Wagen mit einem Frontmotor erfolgt der Antrieb der Hinterachse über eine Kardanwelle.

BRM BMW 2002

Bereits mit der Ankündigung des BMW 2002 im Maßstab 1:24 ließen die Italiener im letzten Jahr aufhorchen. Schließlich zählte dieser Wagen über gut ein Jahrzehnt zu den populärsten Typen im Tourenwagensport. Damit ergänzt BRM die Modellreihe nach Tourenwagenvorbildern aus der 2 Liter-Kategorie nach dem Opel Kadett C und dem Alfa Romeo nun um ein drittes Modell. Auf die Einzelheiten des 02er Modells geht eine ausführliche Vorstellung in der COL 3/2021 ein.

Carrera DeTomaso Pantera Gr. 5

Ende 2008 erschien der De Tomaso bei Carrera erstmals in der Gruppe 5 Version. Das Vorbild entstand durch Privatiers finanziert, um ein vorhandenes Pantera Fahrwerk im Motorsport für eine Saison 1979 zu nutzen. Carrera überraschte seinerzeit mit der Nachbildung. Denn das Vorbild lief nur in einer einzelnen gelb/braunen Farbgebung. So gab es schon damals wie auch heute wieder Ausführungen in Phantasielackierungen.

Scalextric BMW 330i BTCC

Im Frühjahr 2021 präsentierten die Briten vom BMW 330i zwei Versionen. Hier lag die Ausführung nach dem Vorbild des Wagens von Colin Turkington vor, dem mehrfachen Gewinner der BTCC. Daneben erschien der BMW in den Farben von Andrew Jordan. Für Scalextric war die Fertigung dieses Typs schon ein „Muss“. Denn diese Miniaturen stehen in einer langen Reihe an 3er BMW-Modellen nach Vorbildern aus der britischen Tourenwagenserie.

Scalextric Aston Martin V8

Betrachtet man die James Bond Filme, fällt auf: 007 verlässt sich gern auf Aston Martin. Immer wieder konnte der Geheimagent auf die edlen Coupés vertrauen, so auch 1987. „Im Hauch des Todes“ mit Timothy Dalton zog der Anblick des Aston Martin V8 bereits viel Aufmerksamkeit auf sich. Scalextric präsentierte das Modell nun nach dem Vorbild aus dem jüngsten James Bond Streifen mit einer passenden Fahrerfigur, in dem der V8 nochmals vorfährt. Der Wagen wartet mit einem Sidewinderantrieb auf.