Kategorie: Slotcar-Modell

BRM BMW 2002

Bereits mit der Ankündigung des BMW 2002 im Maßstab 1:24 ließen die Italiener im letzten Jahr aufhorchen. Schließlich zählte dieser Wagen über gut ein Jahrzehnt zu den populärsten Typen im Tourenwagensport. Damit ergänzt BRM die Modellreihe nach Tourenwagenvorbildern aus der 2 Liter-Kategorie nach dem Opel Kadett C und dem Alfa Romeo nun um ein drittes Modell. Auf die Einzelheiten des 02er Modells geht eine ausführliche Vorstellung in der COL 3/2021 ein.

Carrera DeTomaso Pantera Gr. 5

Ende 2008 erschien der De Tomaso bei Carrera erstmals in der Gruppe 5 Version. Das Vorbild entstand durch Privatiers finanziert, um ein vorhandenes Pantera Fahrwerk im Motorsport für eine Saison 1979 zu nutzen. Carrera überraschte seinerzeit mit der Nachbildung. Denn das Vorbild lief nur in einer einzelnen gelb/braunen Farbgebung. So gab es schon damals wie auch heute wieder Ausführungen in Phantasielackierungen.

Scalextric BMW 330i BTCC

Im Frühjahr 2021 präsentierten die Briten vom BMW 330i zwei Versionen. Hier lag die Ausführung nach dem Vorbild des Wagens von Colin Turkington vor, dem mehrfachen Gewinner der BTCC. Daneben erschien der BMW in den Farben von Andrew Jordan. Für Scalextric war die Fertigung dieses Typs schon ein „Muss“. Denn diese Miniaturen stehen in einer langen Reihe an 3er BMW-Modellen nach Vorbildern aus der britischen Tourenwagenserie.

Scalextric Aston Martin V8

Betrachtet man die James Bond Filme, fällt auf: 007 verlässt sich gern auf Aston Martin. Immer wieder konnte der Geheimagent auf die edlen Coupés vertrauen, so auch 1987. „Im Hauch des Todes“ mit Timothy Dalton zog der Anblick des Aston Martin V8 bereits viel Aufmerksamkeit auf sich. Scalextric präsentierte das Modell nun nach dem Vorbild aus dem jüngsten James Bond Streifen mit einer passenden Fahrerfigur, in dem der V8 nochmals vorfährt. Der Wagen wartet mit einem Sidewinderantrieb auf.

Scalextric Reliant Regal Supervan

Filmautos sind für Scalextric zu einem wichtigen Thema geworden und damit schaffte es sogar das Reliant Dreirad als Modell auf den Slotrack. In einer der beliebtesten britischen TV-Serien „Only Fools and Horses“, die Millionen Zuschauer fesselte, nutzten die Hauptdarsteller just solch einen Reliant. Bei Scalextric erschien diese Miniatur bereits in einem Set zusammen mit einem Ford Capri. Doch nun folgte auch eine Version in hellblau/oranger Lackierung als einzelnes Modell. Also hieß es, dreirädrig auf die Schlitzpiste.

Edelhirsch Start-und-Ziel Gebäude


Bereits Anfang des Jahres erschienen bei Edelhirsch, einem Spezialisten für Rennbahndekorationen, zwei Le Mans Fußgängerbrücken. Im Mai 2021 folgte nun ein überaus imposanter Gebäudekit. Vorbild ist das frühere Start-und-Ziel-Gebäude am Nürburgring, die Kulisse für zahllose unvergessliche Rennmomente. Es ist im Maßstab 1:32 ausgeführt. Allein durch seine Größe wird es auf jeder Anlage sicher zu einem Blickfang werden. Die passende Platzierung will gut überlegt sein. Ein Muster des Bausatzes lag der Redaktion vor, der Kit Nr. 1. Der Bau, mit positivem Ausgang, ist ausführlich besprochen in COL 3/2021.

NSR Porsche 917 10K

Schon seit März liegt der von den Italienern als Neuheit für 2021 angekündigte Porsche 917/10 in verschiedenen Farben vor. Zunächst erschienen sogenannte „Testversionen“. Diese Miniaturen sind undekoriert in Hellblau, Weifl, Schwarz und einem dezenten Gelbton erhältlich. Das 2-teilige Fahrwerk des 1:32 CanAm Renners ist mit einem leistungsstarken Motor versehen. In Kombination mit hochwertigem Zubehör zeigt die Miniatur Fahrleistungen, die dem Vorbild gerecht werden. Eine ausführliche Vorstellung erschien in COL-Ausgabe 2-2021.

Scalextric Holden A9X Torana

Den Holden Torana aus den 1970er Jahren schickte Scalextric bereits 2010 als 4-türigen Tourenwagen nach Bathurst-Vorbild ins Rennen. Nun folgte von dem vor allem in Australien sehr populären Wagen die Coupé-Version als komplette Neuentwicklung. Die Formgebung erinnert an ein Opel Kadett C-Coupé. Doch wartete das australische Vorbild mit einem V8-Triebwerk auf. Es ist ein Liebhabermodell für Tourenwagenfans, das mit einem Inliner-Fahrwerk versehen ist.

TTS Autobianchi A112 in 1:24

Ein Frontantrieb im Slotcar? Bei TTS hat man sich nun tatsächlich mit dem Autobianchi A112 an dieses Thema herangewagt. Immerhin war auch das Vorbild ein Fronttriebler. Zunächst erschien ein Bausatz. Doch inzwischen folgten auch zwei Fertigmodelle. Das Fahrwerk aus Metall ist 2-teilig konzipiert und mit hochwertigen Komponenten versehen. Ein ausführlicher Beitrag im COL-Heft 2/2021 geht auf die Aspekte dieser für ein Slotcar außergewöhnlichen Konstruktion ein.